Am 29. September 2018 folgten wir der Einladung von Sarah Wolf und fuhren mit 4 Paaren und 2 Einzelreitern zu den 6. bayerischen Pairsmeisterschaften nach Deutschland. Das Turnier wurde in Mühldorf am Inn bei einem befreundeten Stall ausgetragen. Dort fanden wir perfekte Bedingungen für die Austragung eines Turniers vor. Der Tag fing bei den Reitern bereits um 3.00 Uhr in der Früh mit Pferdetransport an, doch die aufgehende Sonne weckte auch die müdeste Reiterin :-).

U12-Klasse

Um 8.00 Uhr ging es für unsere beiden U12 Paare gleich los. Die beiden Paare zeigten jeweils hervorragendes Zusammenspiel. Die Spiele und die Übergaben verliefen reibungslos. Die beiden Paare setzten sich von Anfang an vom restlichen Feld ab. Das Endergebnis war sehr kanpp. Über den Sieg durften sich die beiden Mädels Nina Bauernberger und Ronja Mayer freuen. Dahinter landete das Paar Kiana Kaffenda und Sinah Steinmetz mit einem Vorsprung von 25 Punkten gegenüber den drittplatzierten deutschen Mädels Aimee Frankl und Franziska Vogl.

U14-Klasse

Auch in der U14 Klasse gingen wir mit 2 Paaren an den Start. Die erste Session konnten sich die deutschen Mädels Aimy Katzwinkel und Marie Maier mit 6 Punkten Vorsprung holen. Unsere beiden Paare waren nur um einen halben Punkt getrennt auf Platz 2 und 3. Mit den wärmeren Temperaturen aber drehten unsere Mädels Marlies Brandner und Lilli Mayer das Blatt. Spiel um Spiel, Punkt um Punkt holten sie den 6 Punkte Rückstand auf und konnten schlußendlich einen Sieg mit 8 Punkten Vorsprung vor Aimy und Marie herausholen. Verena Mascher und Maja Winter kämpften unermüdlich weiter um jeden Punkt und landeten knapp hinter dem deutschen Paar auf Platz 3.

Offene Klasse

In der offenen Klasse starteten jeweils zwei Einzelreiter mit deutschen Partnerinnen. Marie Brait stellte erstmals ihr Leihpony Nacho vor. Leider passierte bei einem Spiel ein gravierender Fehler bei dem sie sich eine kleine Verletzung zuzog. Im zweiten Durchgang sprang unser jüngstes Vereinsmitglied Helena Montgomery mit ihrem Soki -außer Konkurenz- ein, damit Maries Partnerin, Steffi, zumindest einen Trainingslauf absolvieren konnte.

Michael Pernkopf stellte erstmals Pit im Turnier vor. Die beiden bestritten ein tolles Turnier. Gemeinsam mit seiner sehr unerfahrenen deutschen Partnerin konnten sie sich auf den 2. Platz im B-Finale heran arbeiten. Im Finale gelangen ihnen sogar zwei Spielsiege. Michi wird vom 19. – 21.10.2018 bei der österreichischen Einzelmeisterschaft wieder mit Pit antreten. Wir freuen uns, die beiden wiederzusehen.

Aber nicht nur unser Verein war in Deutschland vertreten, sondern auch unsere Wiener Kollegen. Nina Troppacher und Caro Zehetner zeigten in der offenen Klasse ihre Fähigkeiten und Schnelligkeit in jedem Spiel. Es war ein Start-Ziel Sieg auf ganzer Linie. Herzlichen Glückwunsch zum verdienten Sieg.

In der U17-Klasse war ebenfalls ein oberösterreichisches Pärchen am Start. Die beiden Mädels (Elisa Hennebichler und Nina Riegler) belegten den 2. Platz im A-Finale, und dass obwohl sie eigentlich U12-Klasse Reiterinnen sind. Super gemacht ihr Zwei.

Danke an den Veranstalter Sarah und Franz Wolf vom Ponyhof Wolf für die Einladung zu diesem tollen Turnier. Wir kommen jederzeit gerne wieder und freuen uns natürlich auf ein Wiedersehen bei einem unserer nächsten Turniere.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Schreiben Sie einen Kommentar
Bitte geben Sie Ihren Namen ein

Richtige Antwort eingeben... *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.