Jahresrückblick 2017

Am Ende des Jahres kommt, wie es kommen muss, natürlich ein Jahresrückblick 🙂

Erstmals in der ÖPS Geschichte formiert sich ein eigenständiger Mounted Games Reiterverein. Die Mounted Games Szene in Österreich ist noch sehr jung. Gerade ein paar Jahre alt und dennoch gibt es bereits sehr viele begeisterte Reiter und Reitställe, die diesen Sport auch anbieten, ausüben und trainieren. In Gutau (OÖ) formiert sich um Trainerin und Reitstallbesitzerin Verena Eichhorn vom Ponyhof Daneder nun der Reitverein Mounted Games Oberösterreich.

Der U14 Nachwuchs durfte dann auch gleich Ende März nach Tschechien zu einem Show-Turnier fahren und dort ihr Können gegen eine tschechische Mannschaft beim Jezdecky Festival in Lysá nad Labem bei Prag zeigen.

MG-Tschechien-2017-1
v.l. Ben Mayer, Marlies Brandner, Ronja Mayer und Lilli Mayer. Trainerin Verena Eichhorn

Im Frühling wurde bei den Kadertrainings unserer neuen Nationaltrainer Stavroulla Laghos und Bradley Stamp (beide aus England, Großbirtannien) fleißig für die im Sommer statfindenden Großereignisse trainiert.

Die österreichische Pairs-Meisterschaft fand zum ersten Mal nicht in Großhofen bei Wien sondern in Gutau statt. Innerhalb kürzester Zeit wurde vom Verein dieses Turnier organisiert und ausgetragen. Der Sieg in der offenen Klasse ging nach Wien an Nina Troppacher und Natalie Lang. In der U17 Klasse waren unsere beiden Oberösterreicherinnen Jana Kiesenhofer und Sarah Ladendorfer nicht zu schlagen. Zweite wurden unsere Saskia Pree und Tessa Weissengruber. Den vierten Platz belegten Marie Brait und Patrizia Pree. In der U14 Klasse errangen Chiara Földi und Marina Stojanovic aus Niederösterreich den Meisterschaftstitel. Dahinter belegten Marvin Lorenz und Verena Mascher vor Marlies Brandner und Lisa Kochan den zweiten Platz. Vierte wurden Nina Bauernberger und Sabine Kaindlstorfer.

oe-und-ooe-meisterschaften-pairs-2017-0174
Der erfolgreiche Reitverein Mounted Games Oberösterreich.

Gleich anschließend an die Meisterschaft wurden wir zur oberösterreichischen Pferdemesse nach Wels eingeladen durften dort ein Show-Turnier im Pairs und Team-Bewerb austragen. Die Zuschauer waren extrem begeistert und feuerten uns euphorisch und mit viel Applaus an.

Im Sommer dann ging es los zu den beiden Großereignissen Weltmeisterschaft Individual und Europameisterschaften Team und Individual nach Newark und Shepton Mallet in England, Großbirtannien. Marvin Lorenz zog als erster Österreicher in das Finale der U14 Weltmeisterschaft Individual ein und erreichte dort den 6. Platz.

Marvin-Semi-Final2
Marvin Lorenz mit Fantaghiro

Wir gratulieren nochmals. Die beiden Wiener Kolleginnen Natalie Lang und Nina Troppacher erreichten das E-Finale bzw. das G-Finale. Tolle Leistungen bei dieser Dichte an Reitern.

Eine Woche später zogen dann die drei Teams und die Individual-Reiter bei der Europameisterschaft nach. Österreich konnte zum ersten Mal mit 3 Teams an den Start gehen. Die U14 Mädels übertrafen alle Erwartungen und zogen doch tatsächlich in das A-Finale ein. Dort erreichten sie den tollen 8. Gesamtrang.

Europameisterschaft-2017-UK-4
U14 Kader v.l.: Chiara Földi, Marina Stojanovic, Lisa Kochan, Verena Mascher und Marlies Brandner

Die U17 Mannschaft musste sich den A-Finalplatz hart erkämpfen. Erst das letzte Spiel in der Vorrunde brachte den Finaleinzug. Und das noch dazu gegen unsere Lieblingsnachbarn Deutschland ;-). Im A-Finale kletterten die Reiter dann sogar auf den 7. Gesamtrang vor.

Europameisterschaft-2017-UK-5
U17 Kader v.l.: Jana Kiesenhofer, Sarah Ladendorfer, Sonja Reisenbichler, Natalie Lang und Marvin Lorenz

Die offene Mannschaft musste sich leider der Übermacht der anderen Nationen geschlagen geben. Unsere Damen waren auch allesamt extrem jung und noch nicht so sattelfest bei Großereignissen. Für sie war es ein Herantasten an die Geschwindigkeit in der größten und schwersten aller Klassen. Sie belegten den 14. Gesamtrang.

Europameisterschaft-2017-UK-6
Kader offene Klasse v.l.: Emma Brandis, Caroline Zehetner, Saskia Pree, Katharina Müllner, Joana Bauer (Ersatzreiterin), Sarah Kermer

Gleichzeitg neben den Teams wurde die Europameisterschaft in der Einzelwertung ausgetragen. In der U17 Klasse war unsere Tessa Weissengruber mit ihrem jungen Fellpony Tiger am Start. Sie zog in das E-Finale ein und belegte schlussendlich den 33. Gesamtrang.

Hier ein Video von und mit ihr.

Yasmina Peschke aus Niederösterreich erreichte in der U17 Klasse das H-Finale und den 52. Gesamtrang.

In der offenen Klasse war die Wienerin Nina Troppacher mit einem Leihpony am Start und konnte das H-Finale klar für sich entscheiden. Sie belegte den 52. Gesamtrang. Unser Nationaltrainer Bradley Stamp war selber in der offenen Klasse am Start und wurde hervorragender Dritter.

Im Herbst standen dann noch die österreichischen Meisterschaften im Team- und im Einzelbewerb an.

Die österreichische Meisterschaft im Teambewerb wurde wieder bei uns in Gutau ausgetragen. Die oberösterreichischen U14 Mädels (Nina Bauernberger, Marlies Brandner, Lisa Kochan und Verena Mascher) gewannen souverän den Meisterschaftstitel.

Mounted-Games-Team-Meisterschaft-2017-237
U14 Meisterinnen v.l. Nina Bauernberger, Marlies Brandner, Lisa Kochan und Verena Mascher

In der offenen Klasse ging der Titel an unsere niederösterreichischen Reiterinnen (ein Mixed-Team mit Wiener und Burgenländischer Beteiligung).

Mounted-Games-Team-Meisterschaft-2017-241
Meisterinnen offene Klasse v.l.: Chiara Földi, Sarah Kermer, Caroline Zehetner, Sonja Reisenbichler, Marina Stojanovic

Die österreichische Einzelmeisterschaft wurde in St. Lorenzen am Wechsel in der Steiermark bei herrlich kitschigem Wetter ausgetragen. Aufgrund der großen Beteiligung wurde in zwei Arenen gleichzeitig geritten. Die Führzügelklasse gewann die Lokalmatadorin Lara Archan mit ihrem führenden Papa. Die Oberösterreicherin Helena Montgomery belegte mit ihrer führenden Mama den 5. Gesamtrang. In der U12 Klasse belegten überhaupt gleich 5 Reiterinnen vom Reitverein Mounted Games Oberösterreich die vorderen Plätze. Den Meisterschaftstitel holte sich die Kaderreiterin Marlies Brandner vor Nina Bauernberger und Nina Riegler.

MG-Einzel-Roemerhuette-2017-147
U12 Meisterin: Marlies Brandner

Vierte wurde Ronja Mayer. Den fünften Platz erklomm Sinah-Marie Steinmetz. Der U14 Meisterschaftstitel ging an die niederösterreichische Reiterin Chiara Földi. Vierte und beste Oberösterreicherin wurde Lisa Kochan vor Verena Mascher und Lilli Mayer. In der U17 Klasse war unser Weltmeisterschafts-Hero nicht zu schlagen. Marvin Lorenz holte sich den Meisterschaftstitel vor unseren oberösterreichischen Mädels Jana Kiesenhofer und Sarah Ladendorfer.

MG-Einzel-Roemerhuette-2017-010
U17 Meister: Marvin Lorenz

Den sechsten Platz konnte sich Michael Pernkopf vor der verletzten Tessa Weissengruber sichern. Den 11. Platz sicherte sich Marie Brait. In der offenen Klasse war keine oberösterreichische Reiterin am Start. Der Sieg ging ganz klar ins Burgenland an Sarah Kermer vor den Wienerinnen Nina Troppacher und Caroline Zehetner.

Zu Nikolaus dann (7. – 10.12.2017) folgte eine kleine Abordnung der Einladung nach Salzburg um bei den Amadeus Indoors die Mounted Games Reiterei vorzustellen. Die zahlreichen Zuschauer dort waren von unseren Reitern extrem begeistert und begleiteten sie mit viel Applaus und Anfeuerungen bei ihren Spielen.

Dazwischen gab es viele Trainings und Turniere sowie Einladungen zu Turnieren ins Ausland.

Wir möchten uns bei allen Helfern, Eltern, Trainern, Organisatoren, Moderatoren, Schreibern, Richtern, Sponsoren, …. für die Mühen und auf sich genommenen Strapazen recht herzlich bedanken und wünschen allen einen guten Rutsch ins Jahr 2018.

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Schreiben Sie einen Kommentar
Bitte geben Sie Ihren Namen ein

Richtige Antwort eingeben... *